Wassertemperatur Ostsee – Jahresüberblick

Wer eine Reise an die Ostsee planen möchte, hat fast ein ganzes Jahr Zeit dafür, denn Wetter Ostsee erlaubt es nur in der Hochsommersaison zu baden. Dennoch gilt die Ostsee als wahre Herausforderung für jeden Schwimmfanatiker. Die Ostsee Wassertemperaturen sind im Frühling und Herbst noch lange nicht für jeden geeignet, aber trotzdem kann man ab und zu manche Schwimmer in der Ostsee baden sehen.

Die Ostsee erreicht die optimale Wassertemperatur erst in der Sommersaison, präzise gesagt in Juli und August. Die Wassertemperatur ist aber auch an solchen Tagen nicht gleich in der ganzen Ostsee. Die Temperaturen variieren von 16 bis 23 Grad Celsius. In der Badesaison erreicht die Ostsee eine Wassertemperatur von 23 Grad Celsius und bietet den Touristen eine schöne Erfrischung im heißen Sommer.

Ostsee Wassertemperatur im Herbst und Winter

Die Wassertemperatur im Herbst sinkt stark. Für das schnelle Sinken der Wassertemperatur Mitte September und Anfang Oktober, sind vor allem die Herbststürme verantwortlich, die für kühle 16 Grad Celsius Wassertemperatur in der Küstennähe sorgen.

In Winter kann die Ostsee sogar zufrieren. Knappe 2 Grad Celsius beträgt die Ostsee Wassertemperatur im Winter. Ein deutlicher Unterschied zu den 20 Grad im Sommer. Darum gehört die Ostsee zu den Meeren mit einer großen Temperaturschwankung. Das baltische Meer kann eine Wassertemperatur von 3-4 Grad Celsius erreichen, aber bis das Wasser die Küstennähe erreicht, kann die Ostsee, trotz des dicken Salzinhalts im Meer, in den Wintertagen zufrieren. Rechnet man auch die Stürme, die oft in den Herbst und Wintertagen kommen, scheint die Ostsee in diesen Monaten keine gute Idee zu sein. Selbst ein Spaziergang kann in diesen Tagen unangenehm sein.

Ostsee – ein berühmtes Bade-Resort

Ab Juni kann man schon an der Ostsee Küste joggen gehen. Das Baden und Schwimmen in der Ostsee ist auch in Juni nicht unbedingt für jeden geeignet, aber ab und zu kann man einige Fanatiker im Wasser sehen, denen die frische Wassertemperatur von 13 Grad Celsius nichts ausmacht.

Erst im Hochsommer wird die Wassertemperatur Ostsee so richtig angenehm und im Vergleich zu anderen Jahreszeiten kann auch gebadet werden. Der nächste Sommerurlaub darf also ruhig kommen, obwohl die Ostsee im Gegenteil zum Mittelmeer nur für einige Wochen mit hohen Wassertemperaturen anlockt. So hat das Mittelmeer im Jahresdurchschnitt eine Wassertemperatur von 21.5 Grad Celsius, während es die Ostsee Wassertemperatur auf gerade mal knapp 17 Grad Celsius im Jahresdurchschnitt schafft.

Die Ostsee gilt in der Badesaison aber als einer der beliebtesten Orte, um Urlaub zu machen. Die Deutschen lieben es einfach die frische Luft und den Wind in den Haaren zu spüren. Jedes Jahr besuchen Tausende von Touristen die Ostsee, viele von ihnen auch mehrmals. Manche verbringen den ganzen Urlaub an der Ostsee und genießen das angenehme Wetter und erfrischendes Wasser.